phone089 / 271 12 73  menu
close

Terminvereinbarung

Hinweis: Wir sichern Ihnen zu , dass die von Ihnen vermittelten Daten vertraulich und nur für die Kontaktaufnahme verwendet werden. 

Wie entsteht Zahnbelag?

Leistungen > Prophylaxe > Wie entsteht Zahnbelag?

Wie entsteht Zahnbelag?

Plaque ist ein klebriger Film, der ständig an allen Bereichen der Zähne gebildet wird. Er setzt sich zusammen aus Bakterien, Speiseresten und eingetrocknetem Speichel. Plaque lagert sich am Zahnfleischrand und in Zahnzwischen ab. Plaque ist die auslösende Ursache für Karies und Zahnbetterkrankungen.

Plaquebakterien ernähren sich von Zuckern aus der Nahrung. Als Stoffwechselprodukt entstehen Säuren, die den Zahnschmelz angreifen und zu Karies führen können.

Plaque verursacht Parodontitis

Die Plaquebakterien produzieren aber auch Toxine, Gifte, die das Zahnfleisch reizen können, was wiederum Rötung, Anschwellung und Bluten des Zahnfleisches hervorruft - typische Anzeichen einer Gingivitis (Zahnfleischentzündung). Nicht bemerkte, ignorierte oder gar einfach nicht behandelte Gingivitis kann in eine Parodontitis, eine entzündliche Erkrankung bis in den zahntragenden Knochen, übergehen.

Deshalb ist Zahnpflege, also das Bürsten und die Reinigung zwischen den Zähnen mit Zahnseide oder anderen interdentalen Reinigungshilfen zur Beseitigung von Plaque, von wesentlicher Bedeutung.

Aus Zahnbelag wird Zahnstein

Wird der Zahnbelag nicht entfernt, verhärtet er sich und wird innerhalb weniger Tage zu Zahnstein. Kalziumsalze aus dem Speichel mineralisiert und die Plaque verhärtet sich. Die Bildung von Zahnstein ist individuell verschieden und von der Zusammensetzung des Speichels abhängig. Bei einigen Menschen kann sich bereits nach zwei Tagen Zahnstein bilden. 

Zahnstein kann nicht zu Hause entfernt werden. In einer Professionellen Zahnreinigung (PZR) hier in unserer Zahnarztpraxis in München entfernen unsere Mitarbeiterinnen hartnäckige Belege und Zahnstein.

Vereinbaren Sie gleich einen Termin zur Zahnreinigung.