phone089 / 271 12 73  menu
close

Terminvereinbarung

Hinweis: Wir sichern Ihnen zu, dass die von Ihnen vermittelten Daten vertraulich behandelt und nur für die Kontaktaufnahme verwendet und nicht an Dritte weitergegeben werden. 
German

Krone statt OP – Frau G. kann wieder lächeln.

Info > Blog > Krone statt OP – Frau G. kann wieder lächeln.

Frau G. gehört zu den Patienten, die am liebsten ihre Muttersprache beim Zahnarzt sprechen :-) In ihrem Fall Spanisch. Und so kam sie in unsere mehrsprachige Praxis nach Schwabing.

Ihr oberer linker Eckzahn war ein Milcheckzahn.
Viel kleiner als die anderen Zähne. Frau G hat das sehr gestört, da es aussah als hätte sie einen abgebrochen Stummlelzahn, auf jedem Foto sah aus als hätte sie eine Zahnlücke.
Quer darüber befand sich im Kiefer der verlagerte bleibenden Eckzahn. Der Milchzahn war irgendwann abgebrochen und musste leider entfernt werden.

Solche Launen der Natur werden in der Zahnmedizin meistens durch einen operativen Eingriff korrigiert. Der verlagerte Eckzahn wird dabei freigelegt und mit einer festsitzenden kieferorthopädischen Apparatur heruntergezogen. Eine aufwändige und langwierige Prozedur. Bei einem solcher Zahn-OP wäre der verlagerte Eckzahn heruntergeholt worden. Das dauert meistens mehrere Monate und ist zudem für die Patienten extrem schmerzhaft.

Das rieten auch meine Berufskollegen, anderen Zahnärzte, die sie um Rat fragte, ehe sie zu uns in die Praxis nach Schwabing kam.

Aber Frau G. wollte diesen Eingriff nicht.

Was also tun, um die unschöne Zahnlücke zu schließen?

Aber mir kam eine Idee. Wir haben sehr akribisch den Knochen vermessen. MG-Modell-23-impl-Planung.jpgUnd in der Tat, unsere Idee wurde Realität: Wir haben den Milchzahn gezogen und dann an dieser Stelle ein ganz spezielles kürzeres Implantat eingesetzt. Denn der verlagerte Eckzahn durfte nicht berührt werden.

Auf dieses Kurzimplantat haben wir dann eine zahnfarbene Krone aufgesetzt. Die ganze Prozedur dauerte nur 12 Wochen. Das ist die Zeit, die ein Implantat einheilen muss. Aber die Prozedur war nicht auch nicht so aufwendig und schmerzhaft.

So haben wir die unschöne Lücke geschlossen.
Frau G. ist begeistert und kann wieder lächeln.

Vor kurzem haben wir sie gefragt, ob wir den Text veröffentlichen dürfen, um anderen Patienten Mut zu machen, nach Alternativen zu suchen. Darauf schrieb sie uns:


Buenos días Frau Beau,
Me parece perfecto el texto, muy bien explicado. No tengo ningún problema en que se publique.
Saludos,
B.


Liebe Frau Beau, mir erscheint der Text perfekt. Sehr gut erklärt. Ich habe keine Problem, ihn zu veröffentlichen. Grüße B.