MENU
Ihr schönes Lächeln liegt uns am Herzen!
Vereinbaren Sie gleich einen Beratungs- oder Behandlungstermin mit uns. Einfach rechts auf den Button "Termin vereinbaren" drücken.
089 / 271 12 73 Terminvereinbarung

F.A.Q. > Kälteempfindliche Zähne ?

2. Kälteemfindliche Zähne ?

In den meisten Fällen handelt es sich um freiliegende empfindliche Zahnhälse. Der Zahnhals ist der Bereich an dem der den Zahn umhüllende, schützende, Schmelzmantel aufhört und die Zahnwurzel beginnt. Am Übergang vom Zahnfleisch zum Zahn. Normalerweise bedecken Zahnfleisch und Knochen diese empfindliche Region. Abrieb des Schmelzes, Rückgang des Knochens und des Zahnfleisches in dieser Übergangszone legen diese empfindliche Region frei. Der Zahn reagiert besonders empfindlich auf Kälte und Berührung. Ursachen können nächtliches Zähneknirschen, häufiger Genuss von saurem Obst, auch Äpfel !, falsche Putztechnik wie horizontales Schrubben, oder Parodontose, Knochenschwund, sein. Behandeln oder Vorbeugen kann man durch eine Knirscherschiene, eine mittelharte Zahnbürste, korrekte Putztechnik, nach dem Genuss von Obst den Mund erst mit Wasser oder einer Mundspüllösung ausspülen , und erst nach ca 20 Minuten Wartezeit die Zähne putzen. Lindern lassen sich die Beschwerden durch spezielle Lacke und Gele beim Zahnarzt, spezifische Mundspüllsungen und Zahnpasten zur häuslichen Anwendung, oder im fortgeschrittenen Fall, wenn der Zahnhals stark ausgewaschen ist auch eine Kunststoffabdeckung des Zahnhalses.


F.A.Q.

2. Kälteemfindliche Zähne ?

In den meisten Fällen handelt es sich um freiliegende empfindliche Zahnhälse. Der Zahnhals ist der Bereich an dem der den Zahn umhüllende, schützende, Schmelzmantel aufhört und die Zahnwurzel beginnt. Am Übergang vom Zahnfleisch zum Zahn. Normalerweise bedecken Zahnfleisch und Knochen diese empfindliche Region. Abrieb des Schmelzes, Rückgang des Knochens und des Zahnfleisches in dieser Übergangszone legen diese empfindliche Region frei. Der Zahn reagiert besonders empfindlich auf Kälte und Berührung. Ursachen können nächtliches Zähneknirschen, häufiger Genuss von saurem Obst, auch Äpfel !, falsche Putztechnik wie horizontales Schrubben, oder Parodontose, Knochenschwund, sein. Behandeln oder Vorbeugen kann man durch eine Knirscherschiene, eine mittelharte Zahnbürste, korrekte Putztechnik, nach dem Genuss von Obst den Mund erst mit Wasser oder einer Mundspüllösung ausspülen , und erst nach ca 20 Minuten Wartezeit die Zähne putzen. Lindern lassen sich die Beschwerden durch spezielle Lacke und Gele beim Zahnarzt, spezifische Mundspüllsungen und Zahnpasten zur häuslichen Anwendung, oder im fortgeschrittenen Fall, wenn der Zahnhals stark ausgewaschen ist auch eine Kunststoffabdeckung des Zahnhalses.

>>